Presbyteriumswahl 2016

Bekanntgabe Wahlergebnis (§ 25 PWG)

- Aushang ab dem 22.02.2016 -

 

 

Presbyteriumswahl 2016

 

Das Ergebnis der Presbyteriumswahl vom 14. Februar 2016 wird nachstehend bekannt gemacht:

 

 

abgegebene Stimmzettel:   170

ungültige Stimmzettel:       2

gültige Stimmzettel:           168

 

Namen                                                       Anzahl der Stimmen

Burkhard Gudlat                                                       111

Carsten Heinrichs                                                      93

Nicola Henkel                                                          120

Reiner Kirchner                                                         89

Folkert van Lessen                                                    109

Regine Mathiasen                                                    110

Sandra Mevißen                                                       104

Ursula Nink-Wipper                                                  83

Erika Rannow                                                           87

 

Als beruflich Mitarbeitender gilt

Herr Horst Weck

als gewählt, da für die eine beschlossene Mitarbeiterpresbyterstelle nur ein Wahlvorschlag vorlag.

 

Damit sind gewählt:

 

Burkhard Gudlat

Carsten Heinrichs

Nicola Henkel

Reiner Kirchner

Folkert van Lessen

Regine Mathiasen

Sandra Mevißen

Erika Rannow

 

Als beruflich Mitarbeitender gilt

Herr Horst Weck

als gewählt, da für die eine beschlossene Mitarbeiterpresbyterstelle nur ein Wahlvorschlag vorlag.

 

 

Rechtsmittelbelehrung (zu § 25 PWG)

 

Gegen das Wahlergebnis kann von jedem in das Wahlverzeichnis eingetragenen Mitglied der Kirchengemeinde innerhalb von drei Werktagen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Kreissynodalvorstand, Kölner Str. 17, 42651 Solingen schriftlich unter Angabe der Gründe Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde kann nur mit der Begründung erhoben werden, dass gesetzliche Vorschriften verletzt seien und dadurch das Wahlergebnis beeinflusst worden sei.

Ergebnis der Presbyteriumswahl

6,8 % der Gemeindeglieder nahmen an der Presbyteriumswahl teil.

170 Stimmen wurden abgeben, von denen 168 gültig waren.

Gewählt wurden:

Burkhard Gudlat mit 111 Stimmen

Carsten Heinrichs mit 93 Stimmen

Nicola Henkel mit 120 Stimmen

Reiner Kirchner mit 89 Stimmen

Folkert van Lessen mit 109 Stimmen

Regine Mathiasen mit 110 Stimmen

Sandra Meviißen mit 104 Stimmen

Erika Rannow mit 87 Stimmen.

Als gewählt gilt weiterhin

Horst Weck,

der als einziger Kandidat für die Mitarbeiterpresbyterstelle zur Verfügung stand.

Nicht gewählt wurde Ursula Nink-Wipper, auf die 83 Stimmen entfielen.

Auslegung des Wahlverzeichnisses

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde,

am 14. Februar wird das Presbyterium, das Leitungsorgan unserer Kirchengemeinde neu gewählt. Das Presbyteriumsamt ist ein geistlich geprägtes Ehrenamt im Dienst des HERREN, seine Gemeinschaft zu leben und die Zukunft der Kirche und der Kirchengemeinde zu gestalten.

Die Mitglieder unserer Kirchengemeinde können ihr Wahlrecht ausüben, wenn sie ins Wahlverzeichnis eingetragen sind. Das Wahlverzeichnis wird ab dem 17.01.2016 für drei Wochen zur Einsichtnahme ausgelegt.

Das Wahlverzeichnis kann montags bis freitags, jeweils in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Ev. Verwaltungshaus, Kölner Str. 17, 42651 Solingen, eingesehen werden.

Bitte mach Sie am 14.02.2016 Gebrauch von Ihrem Wahlrecht. Als Mitgied der Ev. Kirchengemeinde Ketzberg ist es Ihr gutes Recht mitzubestimmen, wer Ihre Gemeinde leitet.

Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich unten vor.

Endgültige Kandidatenliste für die Presbyteriumswahl

 

 

Als Kandidatinnen und Kandidaten wurden endgültig folgende wählbare Mitglieder der Kirchengemeinde vorgeschlagen:

 

Burkhard Gudlat

Carsten Heinrichs

Nicola Henkel

Reiner Kirchner

Folkert van Lessen

Regine Mathiasen

Sandra Mevißen

Ursula Nink-Wipper

Erika Rannow

 

Außerdem ist 1 beruflich Mitarbeitender ins Presbyterium zu wählen.

 

Als Kandidatinnen und Kandidaten hierfür wurden folgender wählbarer beruflich Mitarbeitender der Kirchengemeinde vorgeschlagen:

 

            Horst-Dieter Weck

 

 

 

Da nicht mehr beruflich Mitarbeitende vorgeschlagen wurden als Stellen zu besetzen sind, gilt der Vorgeschlagene als gewählt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich im nächsten Gemeindebrief (erscheint Ende Januar) vorstellen und auch auf der Hompage rechtzeitig vorgestellt werden.

Vorläufige Kandidatenliste für die Presbyteriumswahl steht

Nach Ablauf der Vorschlagsfrist am 24.09.2015 hat das Presbyterium die vorläufige Kandidatenliste für die Presbyteriumswahl am 14.02.2016 entgegengenommen. Und die ist gleich doppelt positiv. Erstmals seit 12 Jahren wird es wieder eine Wahl geben, da wir für die 8 Presbyteriumsplätze 9 Kandidatinnen und Kandidaten gefunden haben. Außerdem gibt es einen Bewerber für die Stelle des Mitarbeiterpresbyters, die seit dem Ausscheiden von Erika Rannow unbesetzt geblieben war.

Namen können wir erst nach dem 09. Oktober, dem Ablauf der Frist für die Entscheidung des Kreissynodalverstandes über einen Einspruch seitens der Kandidaten und Kandidatinnen, veröffentlichen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich auf der Gemeindeversammlung am 1. Advent um 11 Uhr in der Ketzberger Kirche vorstellen.

Unterrichtung zum Beginn Wahlverfahren (§ 11 PWG)

- Langfassung als Aushang -

 

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde Ketzberg,

 

am 14. Februar 2016 wird das Presbyterium, das Leitungsorgan unserer Kirchengemeinde, neu gewählt.

 

Das Wahlverfahren beginnt am 13. September 2015. Alle wahlberechtigten Mitglieder unserer Kirchengemeinde sind aufgefordert, bis zum 24. September 2015 schriftlich Wahlvorschläge beim Presbyterium einzureichen.

 

In unserer Kirchengemeinde werden mindestens 9 Kandidatinnen und Kandidaten für das Presbyteriumsamt gesucht. Außerdem ist ein oder eine beruflich Mitarbeitende/r in das Presbyterium zu wählen.

 

Die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten müssen am Wahltag mindestens 18 Jahre alt, in das Wahlverzeichnis eingetragen und nach den Bestimmungen der Kirchenordnung zur Leitung und zum Aufbau der Kirchengemeinde geeignet sein. Darüber hinaus dürfen sie das 75. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Voraussetzungen sind in den Artikel 44 bis 48 Kirchenordnung (siehe unten) festgelegt.

 

Auch die beruflich Mitarbeitenden müssen die vorstehenden Voraussetzungen erfüllen.

 

Bitte reichen Sie mit ihren Vorschlägen auch die schriftliche Zustimmungserklärung der bzw. des Vorgeschlagenen ein.

 

Vordrucke hierfür erhalten Sie bei den Pfarrer/innen oder im Ev. Verwaltungshaus Kölner Str. 17. Die Vorschläge können bei jedem Mitglied des Presbyteriums oder bei der Verwaltung der Ev. Kirchengemeinde Ketzberg, Kölner Str. 17, 42651 Solingen abgegeben werden.

 

Wahlberechtigt ist, wer am 7. Februar 2016, Ende der Auslegung des Wahlverzeichnisses,

-   Mitglied der Kirchengemeinde ist,

-   zu den kirchlichen Abgaben beiträgt, soweit die Verpflichtung hierzu besteht,

-   am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt ist.

 

Das Wahlverzeichnis wird in der Zeit vom 17. Januar 2016 bis zum 7. Februar 2016 zur Einsichtnahme im Ev. Verwaltungshaus, Kölner Str. 17, 42651 Solingen, von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung ausgelegt.

 

Die Eintragung ins Wahlverzeichnis ist Voraussetzung für die Ausübung der Wahlberechtigung.